Stuntshows 2018

Ricardo Domingos - Der ausgeflippte Portugiese (Portugal)

StuntshowDomingo

Smart Diablo | Suzuki GSXR 600 | Quad LTR 450 | RMZ 450

Alle Fahrzeuge sind für die geniale Stuntshow vom Team Arrepiado modifiziert.
Bei seiner Show scheint die Physik zeitweise außer Kraft zu sein...

Sonstiges:
Mehrfacher Vizemeister und Meister der portugiesischen Stuntriding Meisterschaft.
Mehrfach in den Top 5 der Welt im Stuntriding

Mehr Infos zu Ricardo Domingos unter www.arrepiado.com

Julien Welsch - Der smarte Streetbike Freestyler (Frankreich)

St Julian 0004

Verschiedene Bikes der Marke Triumph

Alle Fahrzeuge sind für die geniale Drift-, Freestyle- und Stuntshow modifiziert.
Bei Julien gibt es nichts, das nicht geht....

Sonstiges: Etliche Titel und Pokale in den gesamten europäischen Stunt-, Drift- und Freestyle Bike Meisterschaften. 2012 erster Platz im Wettbewerb „sick Tricks“.

Mehr Infos zu Julien Welsch unter www.julienwelsch.com

R Motorsport - Jochen Reich

StuntshowReich

Irmscher Camaro | Leistung 500PS | Hubraum 6200ccm

Opel Commodore V8

Beide Fahrzeuge speziell für Drift umgebaut

Sonstiges: Verschiedenste Shows in ganz Europa, Gewinner vieler verschiedener Drift Meisterschaften

Und die verrückten Burner mit ihren kuriosen Gefährten
• Ratz
• NES-CAR´s
• Böhse Buben

Dragster 2018

Duck Team - Donald Pottier – Raceteam aus Frankreich

Duck Team Jet Donald Pottier

Jet Dragster “ARMAGEDDON”

Leistung: 15.000PS Jet Turbine als Antrieb

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 5,9sec

Sonstiges: Treibstoff Kerosin oder Diesel,  Aktuell schnellster Jet Dragster auf dem europäischen Festland

Team Invader - Hervé FRANQUIN

JetPeugeot

Jet-Car Invader

FHDRAGTEAM

2000 Horsepower, weight 700kg, engine Marboré, body 205 Peugeot.

TEAM PLANET MOB - Driver Claude BOISSEL, from France, old 60.

CLAUDE 3

Jet-Trike CÉLÉRITÉ

2500 horsepowers, Better speed: 375 km / hour

Other information of the Jet: Frame of mobillette 51 MBK 3 wheels.

Year of construction 2004, 4 brakes disks, weight of the machine 400 kg, Engine is Marboré Reactor 2 equipped by an afterburner, RPM max 22.600.

Men In Black - Peter Reuter

SSB Peter Reuter

Superstreetbike Suzuki GSX-R 1100

Leistung: 350PS
Hubraum: 1340ccm

Beste Zeiten: 1/8 Meile: 6,0s, 1/4 Meile: 9,1s – 294km/h

Sonstiges: NOS Einspritzung, Schwingenverlängerung, MRE Lockup Kupplung

Polo Racing - Richard Vollkommer

SSB Richard Volkommer

Superstreetbike Suzuki GSX-R 1100

Leistung: 450PS
Hubraum: 1340ccm

Beste Zeiten: 1/8 Meile: 6,2s 1/4 Meile: 9,2s

Sonstiges: Schwingenverlängerung, Lock-Up Kupplung

Dragraceteam Nightrider - Horst Hochheusel

SSB Horst Hochheusel

Superstreetbike Suzuki Hayabusa

Leistung: 330 PS
Hubraum: 1300ccm

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 8,7s – 292km/h

Sonstiges: Schwingenverlängerung, Turbo aufgeladen, Rennbenzin C20

Vau-Zwo Drag Race Team - Peter Marz

SSTG Peter Marz

Super-Twin-Top-Gas Bike – Qualifier II

Harley Davidson Sportster

Leistung: 200PS
Hubraum: 2400ccm

Beste Zeiten:
1/8 Meile: 5,621s – 199km/s
1/4 Meile: 9,185s – 227km/h

Sonstiges:
Rahmen komplett für Dragrace neu aufgebaut in Italien, 
Europameisterbike 2004 – seit 2005 bei Vau-Zwo Racing, 
Motorblock original Sportster

 

Nes-Cars Racing - Tobias Hoch

SSB Tobi NES Cars

Superstreetbike Kawasaki Ninja ZX-10R

Leistung: 210PS
Hubraum: 998ccm
Gewicht: 175kg
Beste Zeiten: 1/8 Meile: 6,461s – 202,8km/h, 1/4 Meile: 9,778s – 236,6km/h

Sonstiges: Schwingenverlängerung, GFK Rennverkleidung

Shark Attack - Rene van de Berg

Rene Berg

Top Fuell Bike

Motor: Puma Enginieering, 4 Zylinder, mit Kompressor aufgeladen, ca 1500 PS.
Treibstoff iNitro-Methan. Das Bike gehört zu den schnellsten Bikes auf der Welt und ist bereits die 1/4 Meile unter 6 Sekunden gefahren.
Rene erreicht nach 400 Meter eine Höchstgeschwindigkeit von fast 400 Km/h.

Fulla Groffd Kraftkäfer - Stefan Alberth

Kraftkäfer Fulla Groffed

VW Käfer „Typ1“

Leistung: 265PS
Hubraum: 2365ccm

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 11,56s – 180km/h

Sonstiges: Rennbenzin C14

ProET Corvette Kathi & Jonny Niesner - Tochter und Vater....

ProET Corvette (weiß)

Chevrolet Corvette C3; BJ 1975

Leistung: 900PS
Hubraum: 428cui – 7013ccm
Gewicht: 1438kg

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 9,82s – 226km/h

Sonstiges: Treibstoff E50 (Eigenkreation),  NOS Einspritzung

Race Antz Willys - Micha Vogt

Race Antz Willys

Willys Coupe Bj. 1941

Leistung: 900PS ohne NOS
Hubraum: 588cui – 9635ccm
NOS aufgeladen
Schnellster Straßen-HotRod in Deutschland
originaler Steel Body und Rahmen mit 8-Punkt Käfig
Hält auf 4 Rennstrecken den Bahnrekord, Schnellstes Straßentaugliches Fahrzeug in Deutschland

Bellabomb - Frank (Fränky) Richter

04 Borgwart 06

Borgward Isabella; BJ1954

Leistung: 2000PS
Hubraum: 526cui – 8619ccm
Motor: Keith Black Hemi

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 6,4 – 354km/h in den USA beim Vorbesitzer

Sonstiges: Kompressor aufgeladen, Treibstoff Methanol, ProMod-Fahrzeug aus den USA importiert, Dach um 3“ gechoppt, original Stahldach wieder montiert – 2008 aufgebaut in Amerika, Originaltüren von 1954 angepasst und wieder verbaut

69time Dragracing Team - Karl-Heinz Kleider

Dodge Avenger Funny Car

Dodge Avenger Funny Car

Leistung: 3000+PS
Hubraum: 632cui – 10356ccm
Motor: Chevy Big Block V8
Beste Zeiten:
1/4 Meile: 6,438sec – 339km/h
0 – 100km/h in 0,958sec

Sonstiges:
Kompressor aufgeladen
Treibstoff: Methanol
Top Alcohol Funny Car – Champion Fahrzeug von 2002 aus Amerika
Neu aufgebaut 2015-2016 vom Knight Riders MC Drag Racing Team

Junkyard Dogs Racing - Charly Bachinger

Junkyard Dogs

Chevy Biscayne; BJ1963

Leistung: 430PS
Hubraum: 348cui – 5703ccm Chevy Big Block

Beste Zeiten: 1/4 Meile:

Sonstiges: Erste Serie der Chevy Bick Block Motoren (409W) ist hier noch verbaut – natürlich nicht mehr ganz original

Skull Racing - Florian Übel

Skull Racing Mustang

97er Ford Mustang

Leistung: 1700PS
Hubraum:375cui – 6145ccm
Beste Zeiten: 1/4 Meile: 7,400s – 301km/h

Sonstiges:
Ehemaliges SuperProStreet Fahrzeug aus Finnland mit ProMod Chassis
Treibstoff: Methanol
Kompressor aufgeladen
1.Platz Klasse SuperProET 2016

Customizers East SlingShot - Sam

Slingshot

SlingShot; Bj.1958

Leistung: 500PS
Hubraum: 350cui – 5735ccm
Motor: Chevy Small Block V8

Beste Zeiten: 1/8 Meile: 6,53sec

Sonstiges: Kompressor aufgeladen, Treibstoff: Methanol, 1. Platz 2014 in Finsterwalde: Klasse Pre'59

Red Line Motors Total Performance Racing - Peter Ritscher

Dodge Avenger Pro Mod

Pro Mod 1998 Dodge Avanger

Leistung: 3200 PS
Hubraum: 526 CID - 8620ccm
Treibstoff Methanol
Kompressor aufgeladen

Red Line Motors Total Performance Racing - Carmen Ritscher

Funny Car

69er Mustang Funny Car

Leistung: 2500PS
Hubraum 526 CID - 8620ccm
Treibstoff Methanol
Kompressor aufgeladen

Nes-Cars Racing - Christian Balling

11 Ente 01

Citroen 2CV Turbo – BJ1983
Leistung: 350PS
Hubraum: 1998ccm
Gewicht: 900kg

Beste Zeiten:
1/8 Meile: 7,708s – 142,38km/h
1/4 Meile: 12,203s – 174,76km/h

Sonstiges: Motor C20 LET (Opel), Turbolader GT 30 / 76; Motorsteuerung Emerald K6

Team MSDR - Bernard Saz – Raceteam aus Andorra

11 Hotroen 01

Hotroen, Bj.2014

Leistung: 3400PS
Hubraum: 600cui – 9832ccm
Motor: Chevy Big Block – Brodix V8

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 7,2sec –

Sonstiges: Kompressor aufgeladen, Treibstoff Methanol,  ProMod-Fahrzeug in England komplett neu gebaut, Body komplett aus Carbon, Sehr viele Details im Fahrzeug – absolut sehenswert, Ziel des Teams für 2016 ist es 6,8sec auf der Quatermile zu fahren

Woody Hillbilly Racing - Jochen Beck

Woody Hillbilly Racing

1934er Willys Woody Wagon

Leistung: 865PS
Hubraum: 395cui – 6472ccm
Motor: Chevy Small Block V8

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 8,514sec – 261km/h

Sonstiges: Kompressor aufgeladen, Treibstoff E85, Karosse GFK Nachbau auf Gitterrohrrahmen, A-Säule aus Originalfahrzeug von 1934

Franz Aschenbrenner - Bavarian V8 Customs

FranzAschenbrenner

1970er Ford Mustang Mach1

All Steel Body
Leistung: 1100PS
Hubraum: 620cui 10160ccm
Motor: Chevy Small Block V8

Beste Zeiten: 1/4 Meile: 8,29sec – 271km/h

Sonstiges: Saugmotor auf Rennbenzin
Karosse original 70er Mustang Stahlkarosse auf Chrom-Moly Gitterrohrrahmen

Frank Kraus - Rockabilly Racing Garage


  FrankKraus

41er Ford Coupe

All Steel Body
Motor: Cadillac 560 cui stroker
Getriebe: TH 400
Hurst Shifter
ca. 750PS

Micha Flum - 55 Chevrolet Bel Air

16 Gasser 01

55 Chevrolet Bel Air

Gasser ist seit den '60ern in Californien als Gasser auf den Strips zuhause

355cui Chevy Smallblock
Alles mit deutschen H-TÜV

Wasttuning Blown Camaro

18 Blown Camaro 03

Blown Camaro´le

Leistung: 1500PS
Hubraum: 572cui – 9373ccm
Motor: Chevy Big Block V8
Beste Zeiten:
1/4 Meile: 7,7sec – 297km/h
Sonstiges:
Kompressor aufgeladen
Treibstoff: Methanol
Fahrzeug wurde in Amerika bei Street Outlaws gefahren

Bikeshow

Be Part of the Bikeshow - 5.000 € Preisgelder und 100 Pokale sind heiß begehrt.
Anmeldung direkt am Festival am Infostand!

NEU 2018: Zur Bikeshow werden unter den Siegern auch in diesem Jahr wieder wertvolle Gutscheine (Sachpreise) vergeben.

 zum Pokalwettbewerb der Bikeshow 

 

 BikeshowAMDInvite 1

 

 Profi-Moderation mit Frank Sander

FrankThunderSeit nunmehr über 15 Jahren ist Frank Sander hauptberuflich als Fotograf und Organisator von internationalen Bikeshows unterwegs, u.a als offizieller Fotograf der AMD Word Championchip in Las Vegas, Sturgis und Köln, der Dubai Bike Week und vielem mehr. Er hat für Magazine in Europa, den USA und Australien unzählige Bike- und Carportraits geschossen. Er moderiert und organisiert internationale Bikeshows wie der Customshow Emirates, dem South Africa Bikefestival, der Dubai Bike Week, der Hamburger Motorrad Tage und der European Bike Week sowie der Swiss Moto und wird von mehreren Veranstaltern als Chief Judge eingesetzt. Als leidenschaftlicher Biker fährt er nicht nur, sondern baut auch eigene Custombike-Projekte und ist ebenso in der US Car Szene mit einem alten Thunderbird unterwegs. Er ist lange Jahre lang Autorennen gefahren und das, was man komplett „Benzinverseucht“ nennt. Seit mehr als 10 Jahren gehört er nun auch schon zur Bike & Music Weekend Familie und wird auch in 2017 mit Fachwissen und coolen Sprüchen durch das Programm führen. www.Sanderblog.com

 

Gallery Winner Bikeshow 2018

Gallery Bikeshow

Burnout

Eigentlich wird der Burnout beim Beschleunigungsrennen zum aufheizen der Reifen genutzt, die somit erhitze Gummimischung ermöglicht einen deutlich höheren Gripp (technische Erklärung). Da während des Bike and Musik Weekends jedoch keine Rennen gefahren werden, die Burnouts selbst jedoch mittlerweile zum festen Bestandteil der Veranstaltung gehören, stellt sich die Frage nach dem Sinn Neu. Die simple Erklärung hierfür hat jedoch im englischen Sprachgebrauch nur drei Buchstaben - Fun -.

Die enge Verbindung der Burnouts mit dem Bike and Music Weekend veranlasste uns am 12.08.2006 zu einem Weltrekordversuch im Massenburnout für Motorräder.

Mit 128 Teilnehmern hat der an diesem Tag neu erstellte Weltrekord bis Heute noch Bestand.

Zum Burnout Contest

Go Go Girls

Unsere Girls der letzten Jahre