Pokale und Preisgelder

Pokale und Preisgelder werden unter anderem für die verschiedenen Fahrzeugklassen der Car und Bike Show vergeben (nähere Infos unter Bikeshow und American Cars).

Sonderpokale: 

  • Burnout Contest Car
  • Burnout Contest Bike
  • Burnout Contest Eigenbau
  • Longest Distance Bike 
  • Longest Distance Car

Die Nennungen für die Longest Distance - Weiteste Anfahrt können direkt an den Infoständen der Bike- und Car Show erfolgen.

5.000.- € Preisgeld gesamt

Bikeshow

Nach der hervorragenden Resonanz in 2011 wird der Motographer Horst Rössler wieder exklusiv ein Fotostudio in der Bikeshow errichten. Wir freuen uns auf erstklassige Bilder. Die Anmeldung und Auswahl läuft wie in den Vorjahren vor Ort am Festival in der Bikeshow.

In folgenden Klassen können die Bikes gemeldet und bewertet werden:

  • Best of Show (Bike mit den meisten Zuschauerstimmen)
  • Best Radical (Originaler und stark modifizierter Rahmen oder Eigenbau)
  • Best V2 Custom (Alle 2 Zylinder custombikes mit Zubehörrahmen oder stark modifiziertem Rahmen)
  • Best V2 Harley Davidson (mit Original Motor und Rahmen, auch umgebaut)
  • Best V-Rod (Alle HD V-Rods)
  • Best Buell
  • Best Sportster Harley Davidson (Sportster mit Original Motor, auch umgebaut)
  • Best V2 Allgemein (Alle 2 Zylinder - außer HD - mit Original Motor und Rahmen, auch umgebaut)
  • Best Old School/Bobber (Kurze Gabel, möglichst gewichtsreduziert, evtl. gleich große Räder)
  • Best Streetfighter (Motorrad ohne Verkleidung, heckumbau, Einsitzer)
  • Best Streetbike allgemein (Nicht markengebunden, sportliches Straßenmotorrad)  
  • Best Café Racer (Nach allen Regeln der Kunst individuell verändert und umgebaut)
  • Best Tourer (Reisemotorrad)
  • Best Oldtimer (vor 1983, nicht markengebunden, möglichst Originalzustand)
  • Best Rat Bike (Bewusst ungepflegte und verwahrloste Optik) 

Die Gewinner der jeweiligen Klassen werden sowohl aus der Auszählung der Publikumsstimmen als auch von einer Fach-Jury ermittelt, wobei der Anteil der Bewertung zu 2/3 beim Publikum und zu 1/3 bei der Jury liegt. Die Gewinner der jeweiligen Klassen erhalten einen Pokal, die ersten und zweiten Plätze sind zusätzlich noch mit Geldpreisen dotiert. Ab 6 Teilnehmern pro Klasse wird ein 2. Platz verliehen, ab l2 Teilnehmern auch noch ein 3.Platz.

Jeder Teilnehmer zahlt den normalen Eintrittspreis, ein separates Nenngeld wird nicht erhoben. Für jedes ausgestellte Fahrzeug erhalten die Teilnehmer 1 Veranstaltung T-Shirt als Präsent.

Die Pokalvergabe erfolgt nach der Auszählung aller Stimmen am Sonntag ab 13:00 Uhr. Gewertet werden ausschließlich Fahrzeuge, die sich zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Platz befinden. Die Auszählung der Stimmen findet am Sonntag ab 0,00 Uhr statt, später abgegebene Stimmen können nicht berücksichtigt werden.

Die Gewinner werden durch spezielle Flyer am Fahrzeug benachrichtigt und haben sich daraufhin um 10 Uhr am jeweiligen Info Stand zu melden.

Sollte jemand noch Fragen haben, kann er sich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!informieren.

Poker Run

Der Poker Run führt durch den angrenzenden malerischen Steigerwald. Dabei werden 5 Stationen angefahren, an denen aus einem 52 Blatt-Kartenspiel je 1 Karte gezogen wird. Diese Karten werden auf einem Laufzettel notiert. Gewinner ist der Teilnehmer, der am Ziel das höchste Pokerblatt hat.

Burnouts

 burnout-urkundeWie jedes Jahr führen wir während der Veranstaltung auch einen Burnout Contest durch. Hierbei werden von einer Jury die besten Burnouts in den Klassen Cars, Bikes und Specials bewertet. Die Sieger der jeweiligen Klassen erhalten zusätzlich zum Pokal noch ein Preisgeld. Die stetig wachsende Anzahl der speziell für diesen Contest präparierten Fahrzeuge ist Beeindruckend.

Gleichzeitig erforderte die mittlerweile durchaus beachtliche Anzahl der Teilnehmer eine Neuorganisation.

NEU für dieses Jahr ist, dass am Samstag um 19°° Uhr die Finale Entscheidung unter den besten der jeweiligen Klassen ausgetragen wird. Alle interessierten Teilnehmer haben die Möglichkeit sich in einem von zwei Qualifikationen für das Finale zu empfehlen. Burnout Contest Qualifikationsläufe werden am Freitag um 19°° Uhr und Samstag um 16,30 Uhr ausgetragen, Interessenten sollten sich bereits im Vorfeld an den jeweiligen Infoständen eintragen. Zum Finale selbst sind dann ausschließlich die Gewinner der Vorentscheidungsläufe zugelassen.

Für alle Biker steht auch dieses Jahr wieder noch eine zusätzliche „Brennplatte" für Burnouts zur Verfügung. Grundsätzlich gilt jedoch „Safety First". Sobald eine Gefahr für andere Besucher besteht, oder der Teilnehmer / Fahrer unter Alkoholeinfluss steht, ist eine Disqualifikation unumgänglich. Diesbezüglich ist dem Personal unverzüglich Folge zu leisten. Der Veranstalter behält sich jederzeit das Recht vor, dementsprechend betroffene Personen, ein weiteres befahren des Eventgeländes zu untersagen.

American Cars

Wer Interesse hat, sein eigenes Auto auszustellen, ist natürlich jederzeit herzlich willkommen!

In folgenden Klassen können die Cars gemeldet und bewertet werden:

  • People Choise  (Auto mit den meisten Zuschauerstimmen
  • Rarity  (Jurywertung)
  • Beste Muscle Car  (Jurywertung)
  • Best Streetmachine  (Baujahr 1967 bis 1980 - getuntes Muscle Car)
  • Best Hot Rod  (bis Baujahr 1949)
  • Best old Style  (keine Baujahrbegrenzung, Fahrzeug im alten Stil und Look mit Gebrauchsspuren)
  • Best Pick Up  (bis Baujahr 1979)
  • Best 50  (Baujahr 1950 - 1959)
  • Best 60  (Baujahr 1960 - 1969)
  • Best 70  (Baujahr 1970 - 1979)
  • Best Pick Up  (ab Baujahr 1980)
  • New Age  (ab Baujahr 1980)
  • Best Jeep  (4x4 Allrad ohne Baujahrbegrenzung)
  • Best European  (Europäischer Hersteller)
  • Best Van  (Keine Baujahrbegrenzung)

Die Gewinner der jeweiligen Klassen werden sowohl aus der Auszählung der Publikumsstimmen als auch von einer Fach-Jury ermittelt, wobei der Anteil der Bewertung zu 2/3 beim Publikum und zu 1/3 bei der Jury liegt. Die Gewinner der jeweiligen Klassen erhalten einen Pokal, die ersten und zweiten Plätze sind zusätzlich noch mit Geldpreisen dotiert. Ab 6 Teilnehmern pro Klasse wird ein 2. Platz verliehen, ab 12 Teilnehmern auch noch ein 3.Platz.

Jeder Teilnehmer zahlt den normalen Eintrittspreis, ein separates Nenngeld wird nicht erhoben. Für jedes ausgestellte Fahrzeug erhalten die Teilnehmer 1 Veranstaltung T-Shirt als Präsent.

Die Pokalvergabe erfolgt nach der Auszählung aller Stimmen am Sonntag ab 13:00 Uhr. Gewertet werden ausschließlich Fahrzeuge, die sich zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Platz befinden. Die Auszählung der Stimmen findet am Sonntag ab 0:00 Uhr statt, später abgegebene Stimmen können nicht berücksichtigt werden.

Die Gewinner werden durch spezielle Flyer am Fahrzeug benachrichtigt und haben sich daraufhin um 10 Uhr am jeweiligen Info Stand zu melden.

Sollte jemand noch Fragen haben, kann er sich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!informieren.

Winner Bikeshow 2016

2016 - Gewinner Bike Show

KlassePlatzStartNr.Kennz.NameWohnort
Best of Show   181   Christopher Marschka 97877 Wertheim
Best Radical 1 181   Christopher Marschka 97877 Wertheim
  2 107 HO-B 933 Steve Schneiderbanger 95239 Zell im Fichtelgebirge
  3 141   Roland Burdt 36272 Niederaula
 V2 Custom  1 180   Bodo Marschka 97877 Wertheim
   2 133 NEA - AR 44 Helmut Lucke 91462 Dachsbach
   3 116 MTH-MW 52 Magnus Wilhelm 65239 Hochheim
 V2 HD  1 119 ND-WM 300 Müller Motorcycle 86669 Königsmoos
   2 131 N-HO 80 Uwe Vitter 90469 Nürnberg
   3 184 KT - IY Downtown Cycles 97337 Dettelbach
V-Rod 130 MGN-HH 3 Heiko Hoffmann 98547 Schwarzenau
  2 120 HBO-JB 18 Andy Backje 18969 Rostock
   3 185 NM-KT 13 Johnny Schields jr. 92318 Neumarkt
 Buell  1  109 FÜ-HAT 9 Bernie Weiß 90522 Oberasbach
   2        
   3        
 Sportster HD  1  134 V-Z 12 Manuel Schnelle 08485 Lengfeld
   2        
 V2 allgemein  1  138 NOM-XI 3 Bernd Forderung 37574 Einbech
   2  199    Camillo 12621 Berlin
   3  195  HP-R 77  Hubert Schmidt 64625 Bensheim
 Old School  1  197  FD-A 42 Marco Heil 36103 Flieden
   2  106  ERH-H 72  7-Haar 91486 Ühlfeld
   3  201    Downtown Cycles 97337 Dettelbach
 Streetfighter  1  137 EO-LR 13 Rene Lippmann 91301 Forchheim
   2  176  NAB-V 7 Sven Mönch 92527 Nabburg
   3  122   Camillo 12621 Berlin
 Streetbike  1  188   Camillo 12621 Berlin
   2  127 KG-RS 53 Philip Markert 97702 Münnerstadt
   3  202  HP-C 931 Chris Gunkek 68623 Lampertheim
 Tourer  111 SON-II 9 Kay Landgraf 96515 Sonneberg
   142  WÜ-TV 70 Robby Bätz 97232 Allersheim
   3  183  NEA-IA 72 Nelson Holbrook 91541 Rothenburg
 Oldtimer  1  132 CO-HD 46 Markus Friedrich  96450 Coburg
   2  103  XZ-24-78 Aley Läasch  
   3  139  SAD-IS 49 Eugen Hellbling 92421 Schwandorf
 CaféRacer  1 198 Ab-RI 12 Jochen Ritter 63856 Bessenbach
 Ratbike  1 189 EI-QW 56 Thomas Müchel 85125 Bodenlangen
   2  105  ERH-JO 15  Thomas Gamm 91086 Auerbachtal
   3        
 Trike  1        
  2        

Winner Carshow 2016

2016 - Gewinner Car Show

KategoriePlatzStartNr.Kennz.NameAdresse
Peoples Choise   397   Sash Walt 88049 Friedrichshafen
Best European 1 427 A - 07219 Stadlmair Roland 86399 Bibingen
  2 365 NES - CAR Christian Balling 97618 Heustreu
Pick Up ab 1980 1 358 HEB - PA 69 Gerhard Panzer 91224 Pommelsbrunn
  2 303 UFF - S 1 Ralf Schneider 91489 Wilhelmsdorf
  3 377 B - TH 339 Thomas Heckel 13587 Berlin
Pick Up bis 1979 1 4363 FD - GT 64 Gottfried Tobler 63124 Eichenzell
  2 419   Mike Sörgel 90559 Burgthann
  3 403 UL - SF 9 Stephan Fengler 89155 Erbach
Best Jeep 1 402 ER - CJ 7 Oliver Marquart 91056 Erlangen
  2 313 ED - ER 49 H Reinhold Einwaag 85464 Neufinsing
  3 423 BA - IY 42 Konrad Assel 96149 Breitengüßbach
Best Van 1 343 LR - EK 13 H Hannes Erl 77656 Offenburg
  2 336 V - AM 558 Peter Christat 08491 Limbach
  3 384 EIN - US 1 Nico Egerwien 37574 Einbeck
New Age 1 315 AZ - 06211 Christian Schupp 55234 Oberflörsheim
  2 389 BA - OB 66 Macio Oberender 96178 Pommersfelden
  3 345 SW - U 5 Alexander Sobotta 97421 Schweinfurt
Streetmachine 1 397   Sash Walt 88048 Friedrichshafen
  2 351 AA - 077 Edwin Bochinski 73479 Ellwangen
Best 70 1 326 MSP - K 175 H Tina Kotva 97225 Zellingen
  2 320 UF - UQ 4 H Nadine Vierneusel 96231 Bad Staffelstein
  3 325 AZ - PW 1 H Domink Weidauer 67577 Alzheim
Best 60 1 451 TBB - 07043 Marc Recknagel 97941 Tauberbischofsheim
  2 399 HN - NL 961 H Norbert Lohmann 74229 Oedheim
  3 617 KG - BV 1 Rene Baumeister 97688 Bad Kissingen
Best 50 1 318 DZ - 06 - 04 Coen Schijvens NL Weent
  2 319 HN - US 956 Johannes MArggraf 74397 Pfaffenhofen
Old Style 1 383 MSP - 07007 Thomas Niemann 97737 Gemünden
  2 445 FÜ - N 1936 H Natalie Weiß 90522 Oberasbach
Hot Rod - 49 1 355 BL - 032 H Ingo Welzer 72336 Balingen
  2 446 Fü - 06939 Frank Kraus 90513 Zirndorf
  3 455 Wü - YN 1 H Peter Schädel 97236 Randersacker
Rarity 1 311   Toni Aalber

90473 Nürnberg

Muscle Car 1 304 FD - GA 68 Harald Gebauer 36088 Markenzell
Lowrider 1        

Longest Distance Bike 2016

Weiteste Anfahrt 2016:

KM  Name  Wohnort 
5.2000 KM 5 Personen aus Innherrred / Norwegen Inherred / Norwegen

Es war einmal ein MC in Innherred/Norwegen, ca. 600 km nördlich von Oslo. Sie feierten das 20-jährige Bestehen ihres Clubs mit einer Party und rund 200 Gästen. Der Präsident Remy Breviakäs und seine holde Maid Bente starteten danach mit einigen weiteren Members zu einer Tour nach Albanien, um dort einen befreundeten MC zu besuchen. Einer der Biker aus Norwegen ist seit über 20 Jahren eingefleischter SAXON Fan, hat seine Lieblingsband aber noch nie live gesehen. Und so erfuhren sie, dass Saxon am „Bike and Music Weekend“ in Germany spielt. Kurz entschlossen buchten der Präsi, seine Maid und drei Members Tickets für SAXON in Geiselwind, ohne zu wissen, was sich hinter diesem Event verbirgt. Nach einem Zwischenstopp und Übernachtung in Prag starteten sie am Donnerstag mit dem Etappenziel Geiselwind. Hier angekommen staunten sie nicht schlecht, welch tolle Stimmung hier am Bike Weekend herrscht und was da alles geboten wird.
So legten sie von ihrem Heimatort in Norwegen über Albanien und Polen bis zum Bike Weekend nach Geiselwind satte 5.200 km auf ihren Bikes zurück und wurden für die „Longest Distance“ mit Pokalen geehrt. Begeistert von der Veranstaltung versprachen sie, im nächsten Jahr mit dem gesamten INANT MC INNHERRED von Norwegen zum Bike and Music Weekend nach Geiselwind zu kommen.
Und das sind die Helden vom INANT MC INNHERRED Norwegen:
Präsident Remy Breviakäs mit Sozia Bente Tawlen, Sven Tore Skavern, Rene Breviakäs und Anton Fagerholt.